Autor: Ana

Smoothie am Strand

Raw Travelling – Rohkost in Marokko?

Das Fernweh! Mein allerliebstes “Weh”, das sich bei mir gaaaanz oft meldet. Es lebt ganz dicht unter der Oberfläche und beim leisesten Anlass springt es mit ausgebreiteten Armen hervor und ruft “Taaddaaaaa! Da bin ich wieder, beachte mich!!!”. Weil ich große Lust habe, dieser Sehnsucht nachzugeben, und den Frieden zwischen uns beiden aufrecht zu halten, flüchteten wir vor der Dunkelheit des Winters im Februar/März nach Marokko. Oh ja, dieses tolle Land hat es mir angetan. Meinen dritten Marokkobesuch, habe ich genutzt, um mit meinem Sohn zum ersten Mal einen anderen Kontinent zu besuchen. Und in eine wunderbar andersartige Welt einzutauchen. Für ihn war es das erste Mal im Flugzeug. Ein kleines bisschen aufgeregt war ich schon, weil es klar war, dass sich auf dieser Reise zeigen würde, ob Santiago ein Traveller ist, oder doch eher einer, der Zuhause zufrieden ist und den Ruf der Ferne nicht hört. Bisher waren wir zwar zusammen unterwegs gewesen, aber nie wirklich weit weg und nie so lange. Und in einer für ihn ganz neuen und fremden Kultur. Und dann …

Brot aufbewahren

BROHT – mein Rohkostbrot

Brot-Not Es ist morgens 8 Uhr, mein Magen knurrt und ich habe nicht viel Zeit, bevor ich aus dem Haus muss. Sobald ich in unserer WG-Küche stehe realisiere ich: es gibt nichts rohkosttaugliches zum Frühstücken…..nur das übliche Dinkelvollkornbrot lächelt stumm von der Brotschneidemaschine rüber. Jetzt ist es zu spät und die Zeit zu knapp, etwas rundum rohes vorzubereiten. Also schneide ich mir dann doch schnell eine Scheibe Dinkelbrot ab und esse sie – mit einem miesen Gefühl. Aber das ist mir dann doch lieber als konsequent, und hungrig zu bleiben. So oder so ähnlich ist es mir schon richtig oft gegangen. Ich bin -trotz guter Vorsätze- das Opfer meiner eigenen nicht vorhandenen Planung geworden. Seit ich dahinter gekommen bin, wie man “normales” Brot durch rohes, getreidefreies ersetzen kann, fällt es mir viel leichter, dranzubleiben. Hier verrate ich dir, was ich über Rohkostbrot gelernt habe, und wie du es in deinen Alltag integrieren kannst. Resteverwertung? Um ehrlich zu sein, gibt es für mich nicht DAS Brotrezept. Es ist eher wie eine variable Kombination aus Zutaten, die …

Dattelpaste

Rohe Dattelpaste – Anleitung und Variationen

Nanu? In einigen Rezepten hab’ ich wohl vor lauter Begeisterung vergessen, auf eine wichtige und richtig oft verwendete Grundzutat in vielen Rezepten einzugehen: die Dattelpaste. Besonders bei den Nachspeisen, Kuchen und Torten ist Dattelpaste DIE Zutat. Sie bringt eine geschmackvolle Süße ins Essen und ist auch für die Konsistenz ein wichtiger Baustein. Beispielsweise für Kuchen- oder Tortenboden, der ja im Grunde nur aus gemahlenen Nüssen besteht, die von der süß-klebrigen Paste zusammengehalten werden. Zu meinem Grundrezept Kuchen- und Tortenboden geht’s hier lang. Zubereitung Du brauchst im Grunde nur zwei Zutaten: Datteln Wasser Am schnellsten ist die Zubereitung in einem Blender, mit einem Pürierstab geht es fast genauso gut. Dann ist es auf jeden Fall am besten, die Datteln über Nacht in Wasser einzuweichen. Bei sehr weichen Datteln ist dieser Schritt nicht notwendig. Beim Pürieren kann dennoch ein Schlückchen Wasser nötig sein, damit die Masse die richtige Konsistenz bekommt. Wenn du mit  Löffel oder Gabel etwas davon aufnimmst, dann sollte nichts von der Masse runtertropfen. Flavoured Dattelpaste Ich mag gerne Zimt oder Vanille in der Dattelpaste. …

Küchengeräte – effizient das passende finden

Warum ich keine Produkttests und -vergleiche mache Dieser Blog entstand aus dem Wunsch heraus, meinen Weg zur und mit der Rohkost mit dir zu teilen. Und meine Erfahrungen, gute und schlechte, weiterzugeben. Du kennst mit großer Sicherheit selbst Blogs, wo man den wirklich nützlichen Inhalt zwischen gesponserten Artikeln und total offensichtlichen Werbesprüchen suchen muss. Das ist nicht sehr angenehm, und das möchte ich dir auf meiner Seite auf jeden Fall ersparen.  Ganz besonders überbevölkert ist das Netz mit Tests von Küchengeräten. Es gibt eine Menge gut recherchierte und gut gemachte Infoseiten im Netz – da möchte ich mich garnicht einreihen. Ich habe auf etwas anderes Lust: nämlich dir zu zeigen, wie ich -mittlerweile- zielstrebig und schnell durch das Überangebot im Dschungel der Onlineshops zu meinem Wunschgerät durchschlage 😉 Das passende Gerät finden – wie geht’s am schnellsten? Genau wie du suche ich im Netz nach den Bewertungen, Testberichten und Angeboten von Produkten, für die ich mich interessieren. “Nur” auf Empfehlungen von Bekannten, Freunden, Blogs oder Webseiten die ich mag etwas zu kaufen, ist nichts für …

Inspiration

Was mich inspiriert

IN-SPIRATION… Ein-atmen…Was ich ein-geatmet, in mich aufgenommen habe – was mich beseelt, motiviert, und weiterbringt möchte ich hier mit dir teilen. Es gibt eine Vielzahl Webseiten, Büchern, Gesprächen, Blogs, Erlebnissen und Persönlichkeiten, die mich auf meinem Weg beeinflusst haben und beeinflussen. Die wichtigsten Inspirationsquellen, die ich auf dem Weg zu diesem Blog und hinein in die Rohkost und ein bewussteres Leben„angezapft“ habe (uns es noch tue), möchte ich hier nach und vorstellen. Vielleicht ist das ein oder andere dabei, das auch für dich passt, und dir auf deinem Weg weiterhilft. Wenn du eine Inspirationsquelle hast, die du mit mir teilen möchtest, freue ich mich über einen Tip von dir 🙂 Viel Freude beim Stöbern!       Merken

Ist das wirklich wahr?

??? Wieso nur auf maximal 42 Grad Celsius erhitzen? Warum ist es wichtig, Kerne, Nüsse und Saaten einzuweichen? Was genau macht Phytin im Körper? Wie wirkt Chlorophyll auf uns? Und sind Soja und Palmöl Lebensmittel, die wir meiden sollten? etc. etc. Fragen über Fragen 99% der Artikel, die ich im Netz fand über diese Details der Rohkosternährung fand, beantworten meine Fragen nur sehr oberflächlich (im Sinne von Quellenangaben und genauen Erklärung der Stoffwechselprozesse). Leider wird Halbwissen sehr häufig weiterverbreitet durch abschreiben und unhinterfragt weitererzählen. Das möchte ich anders machen! Um diese Lücke zu schließen, habe ich begonnen, wissenschaftliche Veröffentlichungen zu durchforsten um wissenschaftlich fundierte Auskünfte für dich und mich zusammenzutragen. Einen Artikel zu schreiben, mitsamt Fotos machen und bearbeiten braucht schon seine Zeit. Aber eine wissenschaftliche Recherche ist zeitlich noch wesentlich aufwendiger. Einige spannende, die richtig in die Tiefe gehen sind gerade in Arbeit.   Wenn dich noch eine andere Detailfrage wurmt, zu der du noch keine befriediegende Antwort gefunden hast: schreib’ mir deine Frage und ich forsche nach und schreibe eine wissenschaftlich fundierte Antwort …

Jahreswechsel: 5 Wintergemüse, die du jetzt ernten kannst

Nachdem ich dir 13 wildwachsende Pflanzen gezeigt habe die auch jetzt im Winter ernten kannst, geht es heute um Kulturpflanzen aus dem Garten. Wintergemüse lässt wie selbstverständlich an Wurzelgemüse wie Möhren und Rote Bete denken. Richtig! Diese beiden sind aus dem Winterküche nicht wegzudenken. Heute schauen wir noch weitere 3 essbare Pflanzen an, die du jetzt im Winter ernten kannst: Feldsalat, Portulak und Petersilie. Blatt statt Frucht: Wintergemüse Die Zeit der reifen Früchte und Knollen ist noch weit entfernt. Die Pflanzen, die trotz des Winters ihr Wachstum nicht eingestellt haben, oder wie die Bäume sogar ohne Blätter durch die Winterruhe gehen, haben nach wie vor grüne Blätter und wachsen auch. Zwar langsamer als im Rest des Jahres, aber sie lassen sich nicht kleinkriegen. Auch ohne Früchte: Es steckt jede Menge Leben und auch für uns wichtige Nährstoffe in den Grünteilen der Pflanzen. Nämlich in ihren Blättern. Das Blattgrün Chlorophyll ist eine unverzichtbare Quelle für Widerstandskraft und besonders Sauerstoff für unsere Zellen. Und Blattgrün hilft dem Körper, den pH-Wert auszugleichen. Beim Kochen würde ein Großteil des …

Dattelpaste

Kuchenboden

Ein super schnelles und einfaches Rezept, das du sicher nach dem ersten Lesen (und Ausprobieren) im Kopf behalten wirst. Du brauchst im Grunde nur 2 Zutaten: gemahlene Mandeln (oder Walnüsse, Haselnüsse, etc.) Dattelpaste Pro 100g Mandeln/Nüsse brauchst du etwa 5-6 Datteln. Die Datteln