Alle Artikel in: Tips

Küchengeräte – effizient das passende finden

Warum ich keine Produkttests und -vergleiche mache Dieser Blog entstand aus dem Wunsch heraus, meinen Weg zur und mit der Rohkost mit dir zu teilen. Und meine Erfahrungen, gute und schlechte, weiterzugeben. Du kennst mit großer Sicherheit selbst Blogs, wo man den wirklich nützlichen Inhalt zwischen gesponserten Artikeln und total offensichtlichen Werbesprüchen suchen muss. Das ist nicht sehr angenehm, und das möchte ich dir auf meiner Seite auf jeden Fall ersparen.  Ganz besonders überbevölkert ist das Netz mit Tests von Küchengeräten. Es gibt eine Menge gut recherchierte und gut gemachte Infoseiten im Netz – da möchte ich mich garnicht einreihen. Ich habe auf etwas anderes Lust: nämlich dir zu zeigen, wie ich -mittlerweile- zielstrebig und schnell durch das Überangebot im Dschungel der Onlineshops zu meinem Wunschgerät durchschlage 😉 Das passende Gerät finden – wie geht’s am schnellsten? Genau wie du suche ich im Netz nach den Bewertungen, Testberichten und Angeboten von Produkten, für die ich mich interessieren. “Nur” auf Empfehlungen von Bekannten, Freunden, Blogs oder Webseiten die ich mag etwas zu kaufen, ist nichts für …

Rohkost für Kinder

7 Tips für Rohkost mit Kindern

“Wie macht ihr denn das mit der Rohkost?” Besonders von anderen Eltern werde ich immer mal wieder gefragt, wie ich meinem Sohn die Rohkost schmackhaft mache. Für uns funktioniert das recht einfach, weil mein Sohn Essen grundsätzlich liebt und deswegen auch schon immer Lust hatte, Neues zu probieren. Meistens schmeckt ihm, was wir essen. Falls er es nicht mag, muss er es natürlich auch nicht essen. Ich weiß, dass das für andere Kinder schwieriger sein kann, und dir als Vater oder Mutter mehr Geduld und Ideenreichtum abverlangen, um den Gemüse- oder Rohkostanteil zu erhöhen. Wenn das auf euch zutrifft, möchte ich dir Mut machen: es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Rohkost für Kinder interessanter werden kann. Und wie du den Wandel in eurer Ernährung angenehm gestalten kannst und dein(e) Kind(er) mit ins Boot holst. 1. Vorbild sein Kinder machen nach, was die Erwachsenen tun. Klare Sache also, dass der wichtigste Tip das Vorleben ist. Gerade in der Anfangsphase einer Umstellung ist es wichtig, dass du konsequent bleibst. Beispielsweise bei deinem Frühstücks-Smoothie. Egal, was deine Familie anfangs …