Allgemein, Grundrezepte
Kommentare 1

Kuchenboden

Dattelpaste
Facebooktwitterinstagram

Ein super schnelles und einfaches Rezept, das du sicher nach dem ersten Lesen (und Ausprobieren) im Kopf behalten wirst. Du brauchst im Grunde nur 2 Zutaten:

  • gemahlene Mandeln (oder Walnüsse, Haselnüsse, etc.)
  • Dattelpaste

Pro 100g Mandeln/Nüsse brauchst du etwa 5-6 Datteln. Die Datteln weichst du über Nacht ein, bevor du sie im Mixer oder Handmixer zu einer gleichmäßigen Paste verarbeitest. Wenn du kurzentschlossen zu Werke gehst, kannst du (mit einem geeigneten Mixer) die Datteln auch ohne Einweichen verwenden. Dann kann es nötig sein, einen Schluck Wasser dazu zu geben.

Kuchenboden Teig

 

Tip: Damit sich der Boden geschmacklich noch schöner vom süßen Rest des Kuchens oder der Torte abhebt, kannst du eine Prise Salz mit dazu geben. Je nach Laune, gebe ich auch etwas Zimt oder Vanille dazu.

Für einen Kuchen (Durchmesser ca. 19 cm) brauchst du etwa 100g Mandeln, weil du nur für den Boden “Teig” benötigst. Wenn du eine Torte machst, nimm etwa die 1 1/2 bis 2-fache Menge, weil du auch noch Material für die Seiten brauchst. Das hängt auch recht stark davon ab, wie dünn oder dick du den Teig verteilst.

Tip: So fest wie ein durchgebackener Kuchenboden wird dieser hier nicht. Um die Konsistenz noch etwas zu verbessern, kannst du 1 EL Kokosöl dazugeben, damit der Boden nach dem Kühlen noch besser zusammenhält.

 

Facebooktwitterpinterest

1 Kommentare

  1. Pingback: Rohe Dattelpaste - Anleitung und Variationen - WILDGRÜN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.